Brustprothesen: die Qual der Wahl

Eine neue Broschüre der Krebsliga

(skl) Brustprothesen sind für alle Frauen nach einer Brustkrebsoperation ein Thema, zumindest in der ersten Zeit nach der Operation. "Brustprothesen. Die richtige Wahl", die neue Broschüre der Krebsliga, enthält eine Reihe von Ratschlägen zur Wahl des Geschäfts und der Prothesen, die angenehm zu tragen und möglichst «ästhetisch» sein sollen. Die Broschüre ist kostenlos und kann unter Telefon 0844 850 000 oder über Internet (www.swisscancer.ch) bestellt werden.

Wie findet man eine Beraterin, zu der man Vertrauen hat und die sich Zeit nimmt, in aller Diskretion und mit viel Einfühlungsvermögen ein Modell zu empfehlen, das dem Körperbau, der Hautfarbe und den Lebensgewohnheiten angepasst ist? Zusammen mit der Selbsthilfeorganisation «Leben wie zuvor» hat die Krebsliga die wichtigsten Tipps in einer Broschüre zusammengefasst. Nebst praktischer Hinweise für optimalen Tragkomfort enthält "Brustprothesen. Die richtige Wahl"auch alle nötigen Informationen zur Rückvergütung der Kosten.

In der Schweiz erkranken jedes Jahr etwa 4000 Frauen neu an Brustkrebs. Die überwiegende Mehrheit muss sich einer Operation unterziehen. Sowohl bei teilweiser als auch ganzer Entfernung der Brust benötigen sie eine Prothese, teils für immer, teils nur vorübergehend, falls sie sich für eine chirurgische Wiederherstellung der Brust entscheiden. Die Wahl einer möglichst angenehm zu tragenden, gut sitzenden Prothese ist dabei sehr wichtig, nicht zuletzt auch zur Vorbeugung von Kopf- und Nackenschmerzen, die wegen des gestörten Gleichgewichts auftreten können.

Die Broschüre Brustprothesen. Die richtige Wahl ist auf Deutsch, Französisch und Italienisch erschienen. Sie ist kostenlos und kann unter Telefon 0844 850 000), über Internet (www.swisscancer.ch) oder bei den kantonalen Krebsligen bestellt werden. Die kantonalen Ligen und das Krebstelefon (Gratisnummer 0800 55 88 38, Montag bis Freitag von 15 Uhr bis 19 Uhr, Mittwoch ab 10 Uhr) erteilen Personen, die von Krebs betroffen sind, Informationen und Ratschläge.

Wie findet man eine Beraterin, zu der man Vertrauen hat und die sich Zeit nimmt, in aller Diskretion und mit viel Einfühlungsvermögen ein Modell zu empfehlen, das dem Körperbau, der Hautfarbe und den Lebensgewohnheiten angepasst ist? Zusammen mit der Selbsthilfeorganisation «Leben wie zuvor» hat die Krebsliga die wichtigsten Tipps in einer Broschüre zusammengefasst. Nebst praktischer Hinweise für optimalen Tragkomfort enthält "Brustprothesen. Die richtige Wahl"auch alle nötigen Informationen zur Rückvergütung der Kosten.

In der Schweiz erkranken jedes Jahr etwa 4000 Frauen neu an Brustkrebs. Die überwiegende Mehrheit muss sich einer Operation unterziehen. Sowohl bei teilweiser als auch ganzer Entfernung der Brust benötigen sie eine Prothese, teils für immer, teils nur vorübergehend, falls sie sich für eine chirurgische Wiederherstellung der Brust entscheiden. Die Wahl einer möglichst angenehm zu tragenden, gut sitzenden Prothese ist dabei sehr wichtig, nicht zuletzt auch zur Vorbeugung von Kopf- und Nackenschmerzen, die wegen des gestörten Gleichgewichts auftreten können.

Die Broschüre Brustprothesen. Die richtige Wahl ist auf Deutsch, Französisch und Italienisch erschienen. Sie ist kostenlos und kann unter Telefon 0844 850 000), über Internet (www.swisscancer.ch) oder bei den kantonalen Krebsligen bestellt werden. Die kantonalen Ligen und das Krebstelefon (Gratisnummer 0800 55 88 38, Montag bis Freitag von 15 Uhr bis 19 Uhr, Mittwoch ab 10 Uhr) erteilen Personen, die von Krebs betroffen sind, Informationen und Ratschläge.

Wie findet man eine Beraterin, zu der man Vertrauen hat und die sich Zeit nimmt, in aller Diskretion und mit viel Einfühlungsvermögen ein Modell zu empfehlen, das dem Körperbau, der Hautfarbe und den Lebensgewohnheiten angepasst ist? Zusammen mit der Selbsthilfeorganisation «Leben wie zuvor» hat die Krebsliga die wichtigsten Tipps in einer Broschüre zusammengefasst. Nebst praktischer Hinweise für optimalen Tragkomfort enthält "Brustprothesen. Die richtige Wahl"auch alle nötigen Informationen zur Rückvergütung der Kosten.

In der Schweiz erkranken jedes Jahr etwa 4000 Frauen neu an Brustkrebs. Die überwiegende Mehrheit muss sich einer Operation unterziehen. Sowohl bei teilweiser als auch ganzer Entfernung der Brust benötigen sie eine Prothese, teils für immer, teils nur vorübergehend, falls sie sich für eine chirurgische Wiederherstellung der Brust entscheiden. Die Wahl einer möglichst angenehm zu tragenden, gut sitzenden Prothese ist dabei sehr wichtig, nicht zuletzt auch zur Vorbeugung von Kopf- und Nackenschmerzen, die wegen des gestörten Gleichgewichts auftreten können.

Die Broschüre Brustprothesen. Die richtige Wahl ist auf Deutsch, Französisch und Italienisch erschienen. Sie ist kostenlos und kann unter Telefon 0844 850 000), über Internet (www.swisscancer.ch) oder bei den kantonalen Krebsligen bestellt werden. Die kantonalen Ligen und das Krebstelefon (Gratisnummer 0800 55 88 38, Montag bis Freitag von 15 Uhr bis 19 Uhr, Mittwoch ab 10 Uhr) erteilen Personen, die von Krebs betroffen sind, Informationen und Ratschläge.

Schweizerische Krebsliga, Pressedienst, Postfach, 3001 Bern, Tel. 031 389 91 00, Fax 031 389 91 60, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.swisscancer.ch

Heed

  • Jahresrückblick 2018 der Schweizerischen Gesellschaft für Senologie
    11.12.2018

    Die wichtigsten Themen 2018 kompakt für Sie zusammengefasst.   ...

    Weiterlesen...

  • Invitation: 16th St. Gallen International Breast Cancer Conference 2019, Vienna/Austria
    31.10.2018

    The International Scientific Committee and the Organising Chairs 2019 invite...

    Weiterlesen...

  • 6. Operations-Workshop
    23.10.2018

    Onkoplastik, Implantate und Netze in der Onkologischen Mammachirurgie   Do - Fr,...

    Weiterlesen...